Kalligrafie Woche – Neuland

Lade Karte ...

Datum/Zeit

18. März 2019 - 22. März 2019
10:00 - 13:00

Veranstaltungsort

Bildungshaus Landvolkshochschule St. Gunther e. V.

Kategorien


Eine der Schöpfungen von Rudolf Koch (1876 – 1934) war die Neuland-Schrift, die er ohne Vorlage direkt in die Stempel schnitzte. Sie wurde ursprünglich für den Druck entworfen. Beim Schreiben muss man immer wieder den Winkel der Feder drehen, um die Striche richtig setzen zu können. Dies ist eine wertvolle Übung in Flexibilität, die man später auch bei anderen Schriften einsetzen kann und so das eigene Repertoire erweitert. Das Erscheinungsbild der Neuland ist wuchtig und auch etwas kantig, ähnlich einer gotischen Textur, doch ohne das antiquierte Image.

Im Verlauf des Kurses werden auch schlankere, rundere Versionen dieser Schrift gezeigt und wie man sie zu einer Textur (=Gewebe) verdichten kann. Solch ein Gewebe aus mehreren Buchstaben eignet sich aufgrund ihrer dicken Strichstärke für die Anfertigung von Scherenschnitten für Karten oder andere Zwecke.

Für diesen Kurs sind keine Grundkenntnisse nötig.
Flyer: Kalligrafie März 2019


Anmeldeschluss: 8. März 2019

Referent: Herr Thomas Hoyer
Dipl. Grafikdesigner

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Wir buchen den Betrag vor Kursbeginn von Ihrem Konto ab.
Bei einer Absage, beginnend 4 Wochen vor Kursbeginn, wird Ihnen eine Ausfallgebühr gemäß unserer Geschäftsbedingungen berechnet.
* Pflichtfelder

** Allgemeinen Geschäftsbedingungen
*** Datenschutz